• image
  • image
  • image
  • image
  • image

Veranstaltungen

Letzter Monat Oktober 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4 5 6 7
week 41 8 9 10 11 12 13 14
week 42 15 16 17 18 19 20 21
week 43 22 23 24 25 26 27 28
week 44 29 30 31

Museumsverein

burgheinfels

Aus der Sitzung vom 24. Jänner

Umbau und Sanierung des Gemeindehauses
Im April 2018 ist der Beginn der Arbeiten für den Umbau und die Sanierung des Gemeindehauses Heinfels geplant. Johannes Stallbaumer begleitet das Projekt als Planer und Michael Greiderer als Bauleiter. Herr Greiderer hat den Gemeinderatsmitgliedern die Kostensituation nach Eingang der Angebote geschildert und Fragen betreffend die Ausführungsdetails beantwortet. Im Wesentlichen wird der Saal samt Nebenräumen umgebaut, erweitert und mit einem neuen Dach versehen. Die Kellerräume unter dem Saal werden von außen trockengelegt. Die Vorplatz- und Eingangssituation wird verbessert. Ein Lift sorgt für einen barrierefreien Zugang. Die Amtsräume werden erweitert und mit einem neuen Zugang versehen. Die Bücherei wird im Haus umgesiedelt. Das gesamte Gebäude erhält eine neue Isolierung und eine neue Dacheindeckung. Die Fenster werden weitgehend getauscht. Die Kosten werden sich auf runde 2,8 Mio. € betragen.

 

Flächenwidmungsplanänderungen
Beim Wohnhaus Petner von Peter Kofler wurde im Rahmen des Wegneubaues ein Grundtausch im geringen Maß mit dem nördlich angrenzenden Grundstück von Walter Huber vollzogen. Durch diesen Tausch ging die einheitliche Widmung beider Grundstücke verloren. Der Gemeinderat hat die Anpassung der Widmungen an den Mappenstand erlassen.
Das Hofgrundstück von Peter Gasser ist durch die Gefahrenzone des Tessenberger Baches zum Teil als Freiland gewidmet. Der Gemeinderat hat die Nachwidmung dieses Freilandteils unter Zustimmung der Wildbach- und Lawinenverbauung erlassen. Damit wird die einheitliche Bauplatzwidmung hergestellt.

 

Aufnahme von Darlehen
Die Gemeinde Heinfels beabsichtigt im Jahr 2018 mit dem Umbau und der Sanierung des Gemeindehauses zu beginnen und die Errichtung des LWL-Gemeindenetzes weitgehend abzuschließen. Dafür ist die Aufnahme von Darlehen vorgesehen. Der Gemeinderat hat beschlossen, für das Gemeindehaus ein Darlehen von 490.700 € und für den LWL-Ausbau von 279.400 € bei der Hypo Bank aufzunehmen. Der Zinssatz wird mit dem 6-Monats-Euribor und einem Aufschlag von 0,51 % festgelegt. Die Laufzeit beträgt 25 Jahre beim Gemeindehaus und 20 Jahre beim LWL-Netz.

zertifikatab2013

Suche

Amtstafel

Besucher