• image
  • image
  • image
  • image
  • image

Veranstaltungen

Letzter Monat Dezember 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2 3
week 49 4 5 6 7 8 9 10
week 50 11 12 13 14 15 16 17
week 51 18 19 20 21 22 23 24
week 52 25 26 27 28 29 30 31

Museumsverein

burgheinfels

Aus der Sitzung vom 29. März

Raumordnung
Der Gemeinderat hat Raumplaner Dipl.-Ing. Wolfgang Mayr mit der Fortschreibung des örtlichen Raumordnungskonzepts der Gemeinde Heinfels betraut. In der Zwischenzeit fanden etliche Gespräche mit den von Änderungen betroffenen Grundstückseigentümern statt. Der Raumplaner informiert den Gemeinderat über die bisherigen Arbeiten und den aktuellen Verfahrensstand und gibt die weiteren Termine bekannt. Die Frist für die Fortschreibung des ÖROKs endet im Juli 2017.

Im Haus von Peter Huber in Hinterheinfels soll ein Produktionsbetrieb eingerichtet werden, was in der derzeitigen Widmung als „Freiland“ nicht möglich ist. Das betreffende Grundstück inklusive der beiden benachbarten Häuser von Erwin Webhofer und Bernhard Huber liegen nicht nur im „Freiland“ ein, sondern befinden sich in einer ökologischen Freihaltefläche. Das Raumordnungskonzept der Gemeinde Heinfels wird dahingehend richtiggestellt, dass die Festlegung der ökologischen Freihaltefläche für das bebaute Gebiet entfernt wird. Weiters wird das Grundstück von Peter Huber in „gemischtes Wohngebiet“ gewidmet.

 

Überbauung des öffentlichen Guts
Robert Webhofer plant, die nordöstlich seiner Hofstelle bestehende Ferienwohnung abzureißen und neu aufzubauen. Dabei überragen Vordach und Balkon die im Süden und Südwesten angrenzende Gemeindestraße. Dieser Überbauung wird zugestimmt, weil durch die Baumaßnahmen keine zusätzlichen Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs entstehen.

 

Brunnweg
Der öffentliche Gemeindeweg „Brunnweg“ in Tessenberg wurde verlegt, damit er mit Kraftfahrzeugen befahren werden kann. Dies ist sowohl für die Holzbringung als auch für die Instandhaltung des Tessenberger Baches von Vorteil. Nach Abschluss der Bauarbeiten hat die Vermessungskanzlei Neumayr eine Vermessung durchgeführt. Anhand der Vermessungsurkunde wird nun die Grundbuchsordnung hergestellt.

 

Waldaufsichtskosten
Die anteiligen Kosten für unseren Waldaufseher können nach der Gemeindeordnung teilweise auf die Waldbesitzer umgelegt werden. Bei Gesamtkosten für die Gemeinde Heinfels von 16.250 € können 5.300,- € auf die Besitzer von Wirtschaftswald im Ertrag und die Besitzer von Schutzwald im Ertrag umgelegt werden. Die betreffende Verordnung wird beschlossen.

 

Gemeindeüberprüfung
Der Gemeindeüberprüfungsausschuss hat am 2. März die Gemeindegebarung geprüft. Obmann Erwin Bachmann erstattet dem Gemeinderat Bericht darüber. Es konnten grundsätzlich keine Unstimmigkeiten festgestellt werden.

 

Jahresrechnung 2016
Die Jahresrechnung 2016 weist Gesamteinnahmen in der Höhe von 4,15 Mio. € und Gesamtausgaben von 3,66 Mio. € aus. Demnach wurde praktisch ein Überschuss von knapp einer halben Million Euro erwirtschaftet. Die Gemeinde Heinfels Immobilien KG hat das vergangene Jahr mit einem Abgang von rund 5.300 € beendet. Dieser Betrag wird von der Gemeinde Heinfels abgedeckt.


Personal
Walter Huber wird wiederum als Unterstützung des Bauhof-Teams für ein halbes Jahr in den Gemeindedienst gestellt.

zertifikatab2013

Suche

Amtstafel

Besucher